08.06. - zeichnen der Königinnen & Kontrolle Honig

am 08.06. hatte ich eine super Unterstützung von meinem Bruder aus Wien.

Mein Bruder ist leidenschaftlicher Gärtner und hat den grünsten Balkon in ganz Wien mit Tomaten, Gurken, Pfefferoni,... und wo die Natur Zuhause ist, sind auch Bienen.


Auf seinem Balkon gibt Mauerbienen und Erdbienen die er gern bei Ihrer Arbeit beobachtet.


Es war heute ein tolles Erlebnis für meinen Bruder bei der Kontrolle meiner Völker zu helfen.


Honig- Kontrolle

Zuerst haben wir bei den Völkern heute den Honig kontrolliert.


Letzte Woche war der Honig noch nicht reif, da er einen zu hohen

Wassergehalt (>20%) hatte. Heute lagen wir bei dem Wassergehalt zwischen

16% und 18%. (Refraktometer)


Ich werde morgen in der Früh gleich die Bienenflucht in die Völker geben,

damit kein frischer Honig mehr eingetragen werde kann. Somit haben die Bienen noch 24 Stunden Zeit den Honig zu trocknen.

Zusätzlich finde ich die Ernte mit der Bienenflucht sehr angenehm, da man nicht die ganzen Bienen auf den Honigwaben abkehren muss die dadurch wild werden.


Am Montag in der Früh werde ich den Honig schleudern.

Ich freue mich schon sehr auf den frischen leckeren Honig.

Einige Helfer haben sich zum Schleudern bereits angemeldet um bei diesem Erlebnis dabei zu sein.


Mit meine Kursteilnehmer werde ich mitte Juli abschleudern und die Stockhygiene machen.


Markieren der Königinnen bei den Ablegern

Dank meines Bruders habe ich bei allen Ablegern (5) die bereits letzte Woche in Ei Lage waren die Königinnen gefunden.

Mein Bruder hat 4 von 5 Königinnen gefunden mit seinem scharfen Blick. Ist ja auch noch jünger als ich.


Er hat sich sehr gefreut so ein schönes und spannendes Erlebnis zu haben.


35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen