16.05.2020 - Ableger/ Schwarm/ Honigreife

Hallo liebe Imker und Imkerinnen,


aktuell haben nicht nur die Bienen Hochsaison sondern auch wir Imker.

Nach den kalten (Eismänner) und regnerischen Tagen im Mai, gibt es wieder viele Schwärme zu fangen.


Schwärme sind grundsätzlich was gutes, da es sich dabei um die natürliche Vermehrung der Bienen handelt. Es schwärmen grundsätzlich nur gesunde vitale Völker.


Das Problem stellt sich bei uns eher in den verbauten Gebieten, da hier niemand einen Bienenschwarm haben will.


Neubeitritte: Imkerverein Garsten

Der Imkerverein Garsten, darf sich heuer schon über 9 Jungimker freuen, die dieses spannende, naturnahe und sinnvolle Hobby für sich entdeckt haben.


Wir sind sehr bemüht durch interne Kurse (Bienenpate) unsere Jungimker so gut es geht in der Anfangsphase durch Theorie und Praxis zu unterstützen. Zusätzlich unterstützt der Imkerverein Garsten mit einem Zuschuss die Kurse die im Imkereizentrum in Linz angeboten werden.


Die Kurse im Imkereizentrum sind sehr zu empfehlen, da unsere gut ausgebildeten Wanderlehrer immer interessante Vorträge halten und aus Ihrer langjährigen Erfahrung berichten. Besonders zu empfehlen sind vor allem die Einsteigerkurse für einen erfolgreichen Start.

https://www.imkereizentrum.at/de/akademie/kursprogramm.html


Unterstützung der Jungimker

gerade beim Start mit der Imkerei gibt es sehr viele Sachen zu beachten.

Letzte Woche habe ich einen Jungimker geholfen seinen ersten Schwarm zu fangen.


Gestern war ich bei unserem jüngsten Mitglied und habe im bei der Durchsicht der Völker unterstützt. Für seine "erst" 15 Jahre ist er sehr gut informiert, besitzt gutes und sicheres Handling und ist sehr interessiert an der Bienenhaltung. Durch seine Begeisterung an der Imkerei ist sein Vater ebenfalls schon ein großer Bienenfreund geworden und unterstützt seinen Junior sehr fleißig.


Königin zeichnen

Das Vater - Sohn Duo hat bereits den ersten Ableger gemacht. Daher haben wir gestern an Drohnen das Markieren geübt. Es ist sehr wichtig gewisse Handgriffe zu üben, damit man im Ernstfall gut darauf vorbereitet ist.


Mir ist es lieber wenn die Königin markiert ist, da man Sie so leichter erkennt. Bzw. erkennt man dann gleich ob das Volk ev. umgeweiselt hat, wenn eine nicht markierte Königin unterwegs ist.


Zusätzlich stecke ich immer eine Reisnagel auf den Putzkeil mit der Farbe der Königin.


Schwarm fangen

eine gute Vorbereitung erleichtert vieles!


Gitterkübel und Absperrgitter ist aktuell immer im Auto dabei.

Das restliche Equipment, habe ich in meinem Imkerkoffer immer zur Hand. (Sprühflasche mit Wasser,...)


Ich habe zuhause immer theoretisch 1-2 Beute vorbereitet, die ich im Ernstfall schnappe um einen Schwarm einzuschlagen. Praktisch habe ich heuer schon zu viele Schwärme gefangen, da das Material trotz Planung im Okt. komplett verbraucht ist.


Ableger machen

April/ Mai sind gute Monate um Ableger zu bilden. Ein Imker sollte mit ca. 20-30% mehr Völker in den Winter gehen, um die Winterverluste auszugleichen.


Es gibt verschiede Möglichkeiten Ableger zu erstellen.

Ich entnehme je nach Volksstärke 1-2 Brutwaben auf denen sich Brut in jedem Stadion befindet. Diese Waben kontrolliere ich, ob sich die Königin darauf befindet.


Wenn die Wabe auf beiden Seiten voll Bienen ist, befinden sich ca. 2000 Bienen auf der Wabe.


Aufbau Ableger:

- 2 Brutwaben mit ca. 4000 Bienen

- 2 Mittelwände

- 2 Futterwaben

- 1 Schied

- 2-3 Reserve Mittelwände

- Flugkeil verkleinert auf 4-6 Eingänge


Aktuelle teste ich einen Viererboden (3 Abtrennungen, 4 Räume für je 2 Waben, jede Kammer hat das Flugloch in eine andere Richtung), wobei ich vor 2 Wochen eine Wabe mit Weiselzelle + Futterwabe in eine Kammer gegeben habe.


Bin schon gespannt ob der Plan im Viererboden Reserve- Königinnen zu halten funktioniert.


Kontrolle Wassergehalt im Honig

Da mir die Qualität des Honigs für mich und meine Kunden sehr wichtig ist, wird dieser erst geschleudert wenn er natürlich reif geworden ist. Laut Honigverordnung muss der Honig einen Wassergehalt von unter 20% aufweisen, damit Honig als Honig verkauft werden darf.

INFO: Die genaue Kontrolle des Wassergehaltes führt man mit einem Refraktometer durch.


Man spricht davon, dass mind. 2/3 der Wabe verdeckelt sein sollte bevor man schleudert.


Da der Eintrag die letzten Wochen sehr gut war, haben die Bienen den kalten Mai genützt um den Honig zu trocknen und haben die Waben verdeckelt.


In der Mitte des Honigraums (Ø2) sind schon 4-6 Waben komplett verdeckelt (16% H2O) die Randwaben mit dem frischen Eintrag, hatten gestern noch 20%. Ich denke in ca. 2 Wochen Anfang Juni, kann ich den ersten Honig 2020 ernten.


aktuelle Termine:

06.06.2020 07:00 - 12:00 - 5. Kurs Honigernte (kleinst Gruppe max. 2 Pers.!)

Theorie: ---

Praxis: Honigernte, schleudern

13.06.2020 09:00 - 12:00 - 6. Kurs Spätsommerpflege (Räumlichkeit wird gesucht)

Theorie: Spätsommerpflege

Praxis: Drohnenbrut entnehmen, Varroa- Kontrolle nat. Abfall, Königinnen zeichnen, Propolisgitter

Besuchen Sie die neue Homepage vom Imkerverein Garsten

https://imkerverein-garsten.jimdofree.com/

Sie finden uns jetzt auch auf facebook






63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen