26.10. - Herbstrevision / Varroakontrolle

Hallo liebe Imker und Imkerinnen,


heute war ein herrlicher Tag mit viel Sonnenschein und 22°C, das ganze Ende Oktober.

Hoffe Ihr habt diesen schönen Tag genau so genossen wie ich.

Ich habe heute die Herbstrevision meiner Bienenvölkern durchgeführt.


Norm. sollten die Bienen um diese Jahreszeit nicht mehr so aktiv fliegen.

Aktuell ist es allerdings um 10 - 15°C zu warm, nächste Woche kommen endlich für diese Jahreszeit entsprechende Temperaturen.


Meine Bienen finden aktuell reichlich Tracht (volle Pollenhöschen) durch die Gründüngung der umliegenden Felder (Senf, Phacelia,...).

Daher ist es wichtig die Völker zu kontrollieren bevor es kalt wird und man mit einem zu späten eingriff den Völkern mehr Schaden als Nutzen zuführt.


Bericht der Hochlandimker bzgl. Gründüngung/ spätes Trachtangebot

https://www.hochlandimker.at/?+Spaet-bluehende-Zwischenfruechte-fuer-die-Honigbiene-ein-gefaehrlicher-Anachronismus


Ergebnis Varroa-Kontrollbehandlung (vom 19.10.2019)

letzte Woche habe ich meine Völker mit dem Oxalsäureverdampfer bei 12°C Außentemperatur behandelt.

Heute nach einer Woche, habe ich die Wirksamkeit (Oxalsäureverdampfer 95%) der Behandlung überprüft.


Das erschreckende war, dass in der Bienenhütte, wo ich im August (30 Milben) und im September (1-2 Milben) eine sehr geringe Belastung hatte 200-600 Milben abgefallen sind.

Auffällig war, dass die Belastung durch die Milben mit der stärke der Völker übereinstimmt. D.h. schwächere Völker weniger Milben, starke Völker viele Milben.


Daher war es mir heute sehr wichtig den Gesundheitszustand im Volk zu kontrollieren, um einen besseren Einblick zu erhalten.


Herbstrevision im Bienenvolk (EHM Quadrat 2 Zargen/ 20 Waben)

Bei der Herbstrevision, habe ich jedes Volk genau kontrolliert, ich hoffe es war der letzte Eingriff im Volk heuer, da durch jeden Eingriff das Stockklima aus dem Gleichgewicht gerät und das wiederherstellen des Stockklimas den Bienen extrem viel Energie kostet,


Meine Vorgehensweise

- Klopfprobe

- Geruch der Völker

- Ist genug Futter vorhanden?

- Wie groß ist das Brutnest noch?

- Wie ist der Zustand des Brutnest?

- Wie sehen die Bienen im Volk aus?

- Pollenwaben ggf. entfernen


Bevor ich in das Volk schaue, mache ich immer die Klopfprobe. Durch das Aufbrausen der Bienen, weiß man gleich ob alles in Ordnung ist im Volk. Zusätzlich verrät der Geruch auch sehr viel über den Gesundheitszustand der Völker. (Putzkeil entfernen und tief einatmen)


Ich war sehr überrascht als ich das Brutnest bei meinem mit 600 Milben belastetet Volk kontrolliert habe. Die verdeckelte Brut hatte eine schöne Oberfläche in der ich keine auffällige Belastung (aufgebissene Zellen) durch die Milbe feststellen konnte.


Auch die Bienen die auf den Waben unterwegs waren, machten einen gesunden Eindruck, keine Deformation der Flügel, Unterleib nicht kürzer als Flügel,...


Da die Bienen aktuell viele Pollen eintragen, habe ich nur 2 Pollenwaben li und re neben dem Brutnest (aktuell noch 4-6 Waben) gelassen und den Rest entfernt. Die jetzt eingetragenen Pollen erhöhen das Risiko, dass die Waben schimmelig werden.


Die Varroatasse (Windel) wurde heute ebenfalls bei allen Völker entfernt, da ich die Völker mit einem offenen Gitterboden über den Winter bringe. Durch den offenen Gitterboden wird die Feuchtigkeit leichter abtransportiert und dadurch die Gefahr einer Schimmelbildung vermindert.


Für die genaue Durchführung der Herbstrevision, darf ich euch auf die Homepage von meinem Mentor Manfred weiter verweisen: http://www.bienenpoint.at


ToDo:

Link zur ToDo Liste (Okt., Nov., Dez.)


ACHTUNG TERMIN ÄNDERUNG!!!

Nächster Kurs:

--> 30.11. 09:00 - 12:00


Theorie: ToDo Jan - März 2020 und Jahresrückblick Kurs 2019

Praxis: Gewichtskontrolle, Restentmilbung mit dem Oxalsäureverdampfer


Gäste zu diesem Kurs sind herzlich willkommen

In diesem Kurs können sich Interessenten ein gutes Bild über den Kurs 2019 machen


Termine 2109/ 2020:

SA + SO 30.11., 01.12. und  07.12., 08.12. - 10:00 - 18:00 Uhr - Adventmarkt in Garsten, IV Garsten, auf euren Besuch freuen wir uns

FR 13. Dezember 2019 - 18:00 Uhr – Weihnachtsfeier – GH Boigerstadl in Garsten

SA 15. Februar 2020- 14:00 Uhr - Jahreshauptversammlung IV Kleinraming, GH Froschauer Saal, Kirchenwirt Kleinraming

SO 16.Februar 2020- 09:00 Uhr Jahreshauptversammlung IV Garsten – Gasthaus Weidmann in Dambach


FR 28.Februar 2020 - 18:00 Uhr - Info-Abend "Bienenhaltung im eigenen Garten" - GH Boigerstadl in Garsten


weiter Termine für 2020 https://www.imkerei-pieringer.com/termine


84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen